Wie Wandern sogar mit Kindern klappt

Ist der Weg nicht zu eintönig, gibt es viel zu entdecken, zu sammeln oder spannende Geschichten zu fantasieren, dann lassen sich Kinder sogar für’s Wandern begeistern! Unbedingt mitnehmen: genug zu essen und zu trinken, Servietten und Abfallbeutel, ein Fernglas, um Tiere zu beobachten und die passende Ausrüstung: Regenjacken oder besser Sonnencreme? Sind die Schuhe bequem, halten sie auch in schwierigem Gelände ein paar Kilometer durch? Denn die interessantesten Dinge gibt es auf schmalen Pfaden zu entdecken. Wer nicht jedes Kraut, jeden Pilz oder Käfer kennt, kann in Naturführern nachschauen oder sich schnell per Smartphone schlau machen. Auf Teichen oder Bächen werden Boote ins Wasser gelassen oder kleine Dämme gebaut. Und Natur von oben, aus ganz neuer Perspektive, gibt es auf den inzwischen recht zahlreichen Baumwipfelpfaden zu entdecken. Zum richtigen Familienabenteuer wird eine Wanderung mit GPS und Geocaching, aber auch bei einer Rast kann man sich Geschichten erzählen und zusammen in den Urwald oder ein Fantasieland abtauchen, wo aufregende Abenteuer warten. So wird die langweilige Sonntagswanderung zum spannenden Erlebnis!