Urlaubsziel Nummer eins in Deutschland

Die Ostsee ist sicherlich das Aushängeschild Mecklenburg-Vorpommerns. Jedoch bietet das Bundesland im Nordosten Deutschlands noch einiges mehr. Charmante Hansestädte, die mecklenburgische Seenplatte, endlose Fahrradwege und Nationalparks lassen Mecklenburg-Vorpommern als Reisedestination glänzen. Nicht zu Unrecht ist es nach Italien und Spanien das drittbeliebteste Urlaubsziel der Deutschen.

Die Landeshauptstadt Schwerin fällt definitiv in die Kategorie »klein, aber fein«. Denn die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands liegt direkt am schönen Pfaffenteich. Von hier aus lohnt sich ein Spaziergang in die historische Altstadt, wo sich der Schweriner Dom bestaunen lässt.

Die mecklenburgische Seenplatte ist dagegen Natur pur. Besonders zu empfehlen ist eine Kajaktour über mehrere Tage. Bei gutem Wetter von Zeltplatz zu Zeltplatz zu paddeln ist ungemein erdend und naturverbunden. Ein wahrer Genuss und ein Stück Skandinavien in Norddeutschland. Auch die Kanäle zwischen den Seen sind ein absolutes Highlight.

Die wunderschönen Ostseestrände lassen sich auf der Insel Hiddensee finden. Absolut Strandurlaub geeignet.

Hauptbild: © istockphoto / Stefan Dinse