Träumen unter Nordlichtern

Es ist ein flammendes Spektakel: der Tanz der Nordlichter in Finnland. Meist wabern sie in grünen Schleiern durch die Nacht, dann wieder erleuchtet ein rosafarbener Blitz den Himmel. In Nordlappland sind die Chancen auf eine erfolgreiche Polarlicht-Jagd am größten: Hier erscheinen sie zwischen September und April etwa in jeder zweiten sternenklaren Nacht. Die aktivsten Jahreszeiten sind der Frühling und der Herbst. Infos: www.visitfinland.com/de

ROVANIEMI Eine urgemütliche Möglichkeit, die Polarlichter zu bestaunen, bieten Iglus aus Glas. In der lappländischen Hauptstadt Rovaniemi etwa kann man die bunte Lichterschau vom warmen Bett aus erleben (www.santashotels.fi). Weitere luxuriöse Glas-Iglus gibt es am Utsuvaara Fjell, nahe Finnlands beliebtestem Wintersportort Levi. Von den Iglus aus eröffnet sich ein weiter Blick über das Tal. Infos: www.leviniglut.net/igloos/

KEMI In Kemi am Bottnischen Meerbusen erwartet Polarlicht-Jäger ein luxuriöses Villendorf. Das Besondere an den »Seaside Glass Villas«: Die kleinen Villen mit Küche und Bad sind fast rundherum aus Glas – einschließlich des Dachs. So muss man für den Anblick der Nordlichter nicht mal in die Kälte hinaus. Im Winter genießt man den Blick auf die zugefrorene Ostsee. Infos: www.experience365.fi

NELLIM Ganz nah dran am bunten Polarlicht ist man in der freien Natur. Vom »Wilderness Hotel Nellim« am Inari-See in Nordlappland aus kann man sich bei einer Schneeschuhwanderung, einer nächtlichen Fahrt mit dem Schneemobil oder beim Skifahren auf die Jagd nach Nordlichtern machen. Übernachtet wird in »Aurora Bubbles« – kleinen, geheizten Glaskugeln, durch die man die Nordlichter beobachten kann. Für weniger Abenteuerlustige gibt es auch Blockhäuser und Suiten. Infos: www.nellim.fi