Immergrünes Korfu (1/2)

Korfu liegt im Nordwesten von Griechenland, ungefähr 650 Kilometer von Kreta entfernt, und ist nach Kerkyra benannt, einer Nymphe, die der Meeresgott Poseidon auf die Insel gebracht haben soll. Wer sich Korfu von der Luft aus nähert, sieht ein tiefgrünes Stück Land inmitten des Ionischen Meeres mit stillen Olivenwäldern, Zypressen und fedrigen Tamarisken. Hinzu kommen himmelhohe Berge und Sand- oder Kiesbuchten mit glasklarem Wasser. Dadurch ist die Insel, die etwas kleiner als Hamburg ist, für Aktivurlauber wie geschaffen. Sie lässt sich gut beim Wind- und Kitesurfen, beim Wandern oder auf dem Rad erkunden.

Foto: Shutterstock

Im Nordwesten etwa liegt die traumschöne und wie ein Hufeisen geformte Bucht Agios Georgios Pagon, in der Schnorchler unter Wasser auf Tintenfische, gefleckte Muränen und Mönchsfische treffen. Eine Spritztour mit dem Boot entlang der Südostküste führt an sanften Hügeln vorbei, die an die Tropen erinnern, bis hin zu dem abgelegenen Fischerdörfchen Boukari. Wie überall auf der Insel steht dort Korfus Nationalgericht auf der Speisekarte: Pastitsá- da – Nudeln mit Kalbfleisch in Tomatensoße.

Korfus meistbesuchte Sehenswürdigkeit befindet sich an der Ostküste in der Nähe des Dorfes Gastouri. Hier erhebt sich inmitten eines blumenvollen Gartens ein schwanenweißer Marmorpalast, der an die römischen Villen erinnert, die Mitte des 19. Jahrhunderts im verschütteten Pompeji ausgegraben wurden. Sisi, Kaiserin Elisabeth von Österreich, ließ den Palast als Sommerresidenz für ihre Besuche auf Korfu errichten und benannte ihn nach ihrem griechischen Lieblingshelden Achill. Die gern reisende Monarchin mit dem Tattoo eines Ankers auf ihrem Schulterblatt verbrachte im Achilleion drei lange Aufenthalte mit den Kindern und schaffte dafür zahlreiche Möbel aus Wien nach Korfu. Sie liebte die Insel sehr. „Korfu ist ein idealer Aufenthalt“, sagte sie einmal. „Klima, Spaziergänge im endlosen Oliven- schatten, gute Fahrwege und die herrliche Meeresluft, dazu den prachtvollen Mondenschein.“

Hauptbild: Shutterstock