Entspannung pur statt Urlaubsstress 

Auch wenn es aktuell nicht so aussieht: der nächste Urlaub kommt bestimmt. Deshalb ein paar Tipps, damit er dieses Mal ganz bestimmt ohne Stress verläuft. Wer bis zum Flughafen unter Hochspannung steht, macht garantiert etwas falsch. Besser Tage vorher runter fahren und Vorbereitungen nach To-Do-Liste erledigen. Wenn ich mir genau überlege, was ich an sieben Urlaubstagen anziehen will, erspart das viel überflüssiges Gepäck. Wer Verwandten, Freunden und Kollegen sagt, dass die Reise einen Tag früher beginnt, als es tatsächlich losgeht, hat viel Luft für Vorbereitungen – und für die Vorfreude mit Reiseführern, Fotos und Videos vom Urlaubsziel. Der Start sollte dann richtig gefeiert werden – vielleicht mit einem leckeren Drink im Flieger? Ach ja, und wenn das Handy sowieso im Flugmodus ist, sollte man es ruhig mal so lassen! Zeitlos reisen ohne Leistungsstress, nur mit ein paar Ideen, wie die ersten Tage aussehen könnten und lieber mal etwas Ungewöhnliches wagen. Bei der Rückkehr hilft der gleiche Trick wie beim Start: Wer einen Tag vorm offiziellen Urlaubsende zurück ist, hat Zeit, sich wieder entspannt auf den Alltag einzulassen.