Eines der schönsten spanischen Dörfer

Zugegeben, Asturien gehört nicht zu Spaniens beliebtesten Landschaften. An der Atlantikküste im Norden ist das Wetter kühler, die Sonne zeigt sich seltener. Dafür entschädigen eine grüne, hügelige Landschaft und die kleinen Buchten und Sandstrände an einer grandiosen Felsenküste mit weitem Blick aufs Meer. So auch in dem Fischerdorf Lastres, östlich von Gijon, das als »vorbildliches Dorf« ausgezeichnet wurde und zur Vereinigung der schönsten Dörfer Spaniens gehört. Über dem kleinen Hafen und dem Sandstrand schmiegen sich die Häuser die steile Küste hinauf bis ins Zentrum des Ortes. Die engen Straßen, verwinkelten Gassen und Treppen gehören zum denkmalgeschützten Ortskern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert mit kleinen Palästen und Herrenhäusern neben den einfachen Häusern der Fischer. Sehenswert sind die barocke Kirche Santa Maria de Sábada und der Uhrenturm, der einst vor den gefürchteten Piraten warnte. Nicht zu vergessen der Aussichtspunkt San Roque als einer der spektakulärsten in ganz Asturien. Kaum weniger eindrucksvoll ist das gastronomische Angebot in Lastres mit Fisch und Meeresfrüchten aus dem Atlantik – frischer geht’s nicht!

Hauptbild: © Pb – Adobe Stock