Das Fundament des guten Geschmacks

Gelebte Bräuche und Traditionen sowie eine Leidenschaft für die heimische Kunst, wie der Bauernmalerei – das Appenzellerland besitzt seine ganz eigene Kultur. Umgeben von hügeligen Bergketten und einem einzigartigen Panorama auf die umliegenden Regionen, ist es der ideale Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen durch unberührte Landschaften, duftende Blumenwiesen und jahrhundertealte Traditionen.

Denn nirgends sonst in der Schweiz vollzieht sich der Wechsel von der mittelländischen Hügellandschaft in die von Felsen dominierte Alpenwelt so überraschend wie hier. Wie aus dem Nichts ragen gewaltige, bis über 2500 Meter hohe Felsformationen, majestätisch empor.

Dabei verfügt Appenzell über ein besonders dichtes Wanderwegnetz, darunter auch Erlebniswege wie der Barfußweg bei Gonten, ein Naturerlebnispfad oder die Kapellen-Rundwanderwege. Weitere Wandergebiete in Appenzell sind der Kronberg (1663m), mit einer Seilbahn vom Jakobsbad aus erreichbar, und der Hohe Kasten (1795m), von dessen Gipfel sich grandiose Blicke auf das Alpsteingebirge und diverse Bergseen eröffnen.

Passend dazu: Ein großzügig belegtes Appenzeller-Käsebrot.

Hauptbild: © istockphoto / aletheia97