Coole Drinks für heiße Sommernächte

Summertime ist Cocktail Time, wusste schon Ernest Hemingway, der in karibischen Nächten gerne einen oder mehrere Daiquiri genossen hat. Der tropische Cocktail, benannt nach einer kubanischen Siedlung, schmeckt mit fein zerkleinertem Eis am besten. Die Suche nach Sommer-Cocktails ist denkbar einfach: Schon Namen wie Sex on the Beach, Tequila Sunrise, Tropical Feeling und Swimmingpool erinnern an Sommer, Sonne, Strand. Kenner achten dabei auf den Alkoholgehalt und lassen sich nicht von fruchtiger Deko oder erfrischender Kühle verführen, denn manche Drinks haben ordentlich Wumm und sollten maßvoll genossen werden, selbst eine fruchtige Bowle kann unerwünschte Nebenwirkungen haben.

Alternative sind Drinks mit wenig Alkohol und viel Obst, wie Maracuja-, Orangen- und Zitronensaft im Malibu Beach. Oder die »Mocktails«, Cocktails ohne Alkohol, wie Flamingo, Brasilian Lover oder Erdbeer Shake. Gelungene Partys sollten alkoholfrei starten und bis zum Finale, etwa mit kräftigen Negroni, noch »Luft nach oben« lassen. Wer selber Hand anlegen möchte, benötigt außer den Zutaten nur Mixer und Shaker, denn schon Bond verlangt »shaken not stirred!«