Bergurlaub unter markanten Gipfeln

Was das Matterhorn für die West-, sind die »Drei Zinnen« für die Ostalpen – eine unverwechselbare Gipfelsilhouette. Die drei schroffen Felsen erreichen am höchsten Punkt 2.999 Meter und sind ein Klassiker für geübte Alpinisten. Umgeben ist der Gebirgsstock von der typischen Dolomitenlandschaft mit grünen Almen, sanften Hügeln, Seen und Wäldern zwischen romantischen Tälern. Das Hochplateau der Drei-Zinnen-Region ist ideal zum Wandern, für Rad- und Klettertouren. Auf Kulturinteressierte warten Veranstaltungen wie die Gustav Mahler Musikwochen oder einer der schönsten romanischen Sakralbauten im Alpenraum, die Stiftskirche von Innichen. Im Winter wird die Region mit ihrem Netz von 200 km schneesicheren Loipen zum Langlaufparadies. Skitouren und Schneeschuhwanderungen, Rodelpisten und Eislaufplätze, Schlitten- und Ballonfahrten sorgen für einen abwechslungsreichen Winterurlaub. Wer’s kann, gönnt sich eine rekordverdächtige Abfahrt auf der steilsten Piste Italiens, der »Holzriese« mit 72 Prozent Gefälle. Und wenn die 100 Pistenkilometer des Skigebiets nicht reichen, nutzt man die Verbindung zum Kronplatz, dem Ski-Hotspot in Südtirol.

Hauptbild: © Adisorn, Adobe Stock