Auf Motorrädern durch ganz Vietnam?

Das bleibt den waghalsigen Abenteurern unter uns überlassen. Das südostasiatische Land aus dem die herzerwärmende, hierzulande massiv an Beliebtheit gewinnende Pho Suppe kommt, ist bei Reiseprofis nicht nur für seinen dichten Verkehr oder seine kulinarischen Köstlichkeiten (Sommerrollen, Banh Mi, Bun Cha…) bekannt.

Die Geschichtsträchtigkeit des Landes kann heute noch in all seiner Pracht von Nord nach Süd erlebt werden, da der Erhalt kaiserlicher Bauten und religiöser Relikte für Vietnamesen einen hohen Stellenwert hat, was sich in dem tiefen Glauben an die Bedeutsamkeit der Ahnen begründet.

Viele hörten bestimmt schon vom Ha Long Bay und seiner atemberaubenden Steingrotte oder der tiefgrünen Landschaft von Sapa, wo heilige Elefanten zu sichten sind. Ganze acht UNESCO Welterbestätten und weitere acht Anwärter lassen Betrachter eine Zeitreise durchleben, in Zeiten, in denen die Natur und die Kräfte, die die Welt erbauten noch aufrichtige Ehrfurcht in uns weckten.

Ob Instagram-Junkies, Geschichtsprofessoren, Leckermäuler oder Wasserratten, entlang der vielseitigen Küste in Form eines »S« – kommt jedermann auf seine Kosten.

Hauptbild: © istockphoto / NanoStockk