Australien - abseits der üblichen Routen

Australien - “Die größte Insel der Welt” ist Paradies für Entdecker und Abenteurer, genauso wie für Erholungssuchende. Wer das Land auf eigene Faust bereisen, seiner Kultur und den Menschen hautnah begegnen möchte, kann alles selber planen oder sich die Hilfe von Experten holen. Spezialveranstalter wie TravelEssence kennen sich nicht nur bestens mit den Gegebenheiten vor Ort aus, sondern gestalten die schönste Zeit des Jahres individuell nach den Vorstellungen der Kunden - auf Wunsch bis ins kleinste Detail.

Australien à la TravelEssence

Land und Leute kennenlernen

An natürlichen Highlights hat Australien in allen Bundesstaaten und Territorien einiges zu bieten. Wer Natur und auch den Menschen näher kommen möchte, übernachtet idealerweise in einem der reizvollen Bed & Breakfasts oder in einem kleinen Ferienhaus. Vorteil: Man kommt ins Gespräch, wird von seinen Gastgebern umsorgt und erhält wertvolle Tipps für die schönsten Erlebnisse in der Umgebung.

Genau dieses Konzept, übernachten bei den Einheimischen, um von ihrer Ortskenntnis zu profitieren, hat sich der Spezialveranstalter für Australien und Neuseeland - TravelEssence - auf die Fahnen geschrieben. Das Unternehmen bringt Reisende individuell ans andere Ende der Welt.

Nicht nur die Gastgeber vor Ort kennen sich aus, auch die erfahrenen Reise-Experten von TravelEssence kennen die Gegebenheiten im Land, haben lange in Australien oder Neuseeland gelebt und lassen ihr Wissen um die idealen Routen, schönsten Orte und besten Erlebnisse in die Gestaltung einer Reise mit einfließen. Eine Rundreise wird passend zu den Wünschen und Vorstellungen der Kunden gestaltet, ganz individuell für ein einzigartiges und unvergesslich-schönes Urlaubserlebnis.

Bei einer Reise mit TravelEssence erlebt man Land und Kultur Australiens hautnah und authentisch. Dafür sorgen auf der einen Seite die Gastgeber im Land, aber auch die Guides auf geführten Ausflügen und Touren (privat oder in kleinen Gruppen), die Einblicke geben in die Natur und das Leben der Menschen. Ein entspanntes Reisetempo trägt dazu bei, den Urlaub und die Erlebnisse intensiv zu genießen.

Einzigartige Tierwelt
und unvergleichliche Natur

Australien und seine Sehenswürdigkeiten faszinieren mit Kontrasten. Im Nordosten trifft türkis-schillernder Ozean auf das weltweit größte Korallenriff und einen der ältesten tropischen Regenwälder. Im Nordwesten locken Abenteuer in ursprünglicher und wilder Natur, die abgeschiedener kaum sein kann. Und während im Süden Weltmetropolen wie Sydney oder Melbourne pulsieren, beeindrucken im Roten Zentrum des Landes weite, rote Wüstenlandschaften, imposante Felsformationen und endloser Horizont.

Der Kontinent fasziniert aber nicht nur mit einer Vielfalt an Landschaften, sondern auch mit einmaligen Tieren wie Kängurus, Koalas, Wombats und Schnabeltieren. Eine immense Artenvielfalt prägt die Fauna und Flora Australiens: von kleinen, farbenfrohen Fischen über seltene Pflanzen und Vögel bis hin zu 19 UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbestätten, die in unberührten tropischen Regenwäldern, in der Nähe goldfarbener Strände oder in weitläufigen Küsten- und Wüstengebieten beherbergt sind.

Wer mit TravelEssence in Australien unterwegs ist, kann sicher sein, die großen Sehenswürdigkeiten zu erleben, aber immer auf etwas anderen Pfaden als der große Strom der gängigen Touristen.

Das Hinterland von New South Wales

Gipfel-Erlebnisse
und große Geschichte

Entlang der Ostküste Richtung Norden wartet eine schier unendliche Erlebnisvielfalt auf Reisende. Relaxte Küstenorte, kilometerlange Strände und Nationalparks reihen sich wie Perlen aneinander. Lohnenswert ist ein Abstecher zur Weinregion Hunter Valley oder weiter ins Hinterland, um einen Blick auf ein ganz anderes Australien werfen. In den ländlichen Regionen, abseits der Touristenströme, gleicht jeder Kilometer, den man von der Küste aus ins Landesinnere zurücklegt, einer Zeitreise in die Vergangenheit.

Auf dem Land ticken die Uhren langsamer als an der Küste. Wer zwischen Coffs Harbour und Byron Bay eine Schleife ins Inland dreht, sollte bis Tenterfield fahren, einer 4000-Seelen Gemeinde im nördlichen New South Wales. Das Umland mit einem einzigartigen Hochland-Plateau aus riesigen Granitfelsen und Findlingen macht einen Besuch der Kleinstadt ebenso lohnenswert wie zahlreiche historische Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Tenterfields Straßenzüge besitzen Charme, dazu gehört auch der ein oder andere Pub, der die Atmosphäre der guten alten Zeit versprüht. In den 1860er Jahren wurde in der Region Gold geschürft. Aber noch interessanter ist, dass der Ort als “Wiege der australischen Nation” gilt. Sir Henry Parkes, ein australischer Politiker des 19. Jahrhunderts, hielt in Tenterfield am 24. Oktober 1889 seine berühmte Rede zur Föderation der australischen Kolonialstaaten, die 1901 zur Gründung Australiens führte, wie man es heute kennt.

Der Norden von Queensland

Wo uralter Regenwald
auf das größte Korallenriff der Erde trifft

Das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens ist eines der Weltwunder der Natur. Auf einer Länge von etwa 2.300 Kilometern bieten mehr als 2.900 einzelne Riffs ideale Reviere für Taucher und Schnorchler und 600 Inseln traumhafte Areale zum Segeln und Erholen.

Im Nordosten Australiens liegt zudem eines der ältesten Regenwaldgebiete der Erde. Seit mehr als 100 Millionen Jahren beherbergt der Daintree Regenwald unzählige Bäume, Pflanzen und Tiere. Das UNESCO Weltnaturerbe liegt etwa eine Autostunde nördlich von Cairns. Hier erlebt man dichten Dschungel, waldbedeckte Täler und Berge, glasklare Flüsse und unberührte Strände. An manchen Stellen reicht der tropische Urwald bis an die Ufer des Great Barrier Reefs. Wer die Daintree Region besucht, kann durch den Regenwald wandern, sich nachts durch den Wald führen lassen, eine Bootsfahrt auf dem Daintree River machen oder abenteuerlich per Seilrutsche durch die Baumkronen zischen.

Wer dagegen Natur und Tierwelt mit den Augen der Aborigines sehen möchte, schließt sich am besten einer Tour mit einem Aboriginal Tourguide an. Einen ganzen Tag lang lernt man für die Aborigines wichtige Orte kennen, lauscht uralten Legenden und erfährt mehr über die Kultur und überlieferten Traditionen des Kuka Yalanji-Volkes. Dazu gehört ein Ausflug an die Küste zum Muscheln sammeln und Krebse jagen mit Speer, um sich das Erjagte - frisch zubereitet mit Chilischoten und Zitronensaft - auf der Zunge zergehen zu lassen. Im Anschluss zeigt ein Spaziergang durch den nah gelegenen Daintree Regenwald mehr über die enge Naturverbindung der Aborigines, Buschnahrung und Buschmedizin.

Victorias andere Seite

Bezaubernder Südosten

Zu den Glanzlichtern des Bundesstaats Victorias zählen die aufregende Kultur-Metropole Melbourne und die wohl schönste Panoramaroute Australiens, die Great Ocean Road. Für Entdecker lohnt sich jedoch ein Abstecher in die entgegengesetzte Richtung. Drei Autostunden von Melbourne, am südöstlichen Zipfel des Kontinents, liegt der atemberaubende Wilsons Promontory National Park. Sanft welliges Hügelland, zerklüftete Granitberge entlang der Küste und einsame Buchten mit hell quietschendem Sand machen die Halbinsel ebenso sehenswert wie ihre vielfältige Tierwelt, einschließlich sanfter Kängurus und kugeliger Wombats. Ein Labyrinth von Wanderwegen führt Lauffreudige zu bezaubernden Aussichtspunkten.

Wer diese schöne Natur erleben möchte, aber gleichzeitig eine außergewöhnliche und stilvolle Unterkunft schätzt, wird sich bei Mary und Peter im verträumten Örtchen Fish Creek wohl fühlen. Mit Blick auf den Nationalpark in der Ferne und umgeben von saftig-grünen Weiden, haben sich die beiden Australier mit The Church House eine außergewöhnliche Residenz geschaffen. Beide kümmern sich höchstpersönlich um die individuellen Bedürfnisse ihrer Gäste. Wer hier übernachtet, wird früher oder später den Gedanken hegen, das Packen der Koffer und das erneute Aufbrechen zur Weiterreise noch ein kleines Weilchen verschieben zu wollen.

Tasmanien

Grünes Paradies
am anderen Ende der Welt

Vom südöstlichen Eck Australiens ist es nur ein kurzer Sprung auf die größte Insel Australiens, die sogar ein eigener Bundesstaat ist: Tasmanien. Das Inselparadies ist zwar nicht tropisch, bietet aber eine Fülle gewaltiger und ursprünglicher Natur in beeindruckenden Landschaften. 19 Nationalparks umfassen eine Vielfalt unberührter Lebensräume und Ökosysteme mit Pflanzen und Tieren, die nirgendwo sonst auf der Erde zu finden sind. Ein Eldorado für Wanderer und Naturliebhaber.

In einem der nordöstlichen Naturschutzgebiete liegt ein verborgenes Tal - Mountain Valley. Wer hier in einer der sechs Blockhütten der Gastgeber Len und Pet übernachtet, erlebt die tasmanische Natur besonders intensiv. Eingehüllt in eine wärmende Decke, umgeben von verwunschenen Baumriesen und dichtem Urwald, wartet man abends auf der kleinen Veranda gespannt auf den Besuch des tasmanischen Teufels. Zwischendurch schnuppert ein neugieriges Opossum vorbei oder raschelt einer der kleinen Tüpfelbeutelmarder im Gebüsch. Wer Geduld mitbringt, beobachtet mit einer Portion Glück auch eines der scheuen Schnabeltiere am nah gelegenen, tanningefärbten Leven River.

Südaustralien

Outback-Abenteuer auf eigene Faust

Nicht minder abwechslungsreiche Vielfalt erleben Reisende im Süden Australiens. Hier lohnt es sich, einen Abstecher ins Outback Südaustraliens zu machen. Eine etwa 5-stündige Autofahrt ab Adelaide Richtung Norden führt in eine der schönsten Landschaften des Kontinents. Wer auf den oft malerischen Straßen, Allradwegen oder Wanderwegen durch die ursprüngliche Landschaft der Flinders Ranges unterwegs ist - der Gebirgszug ist geschätzte 800 Millionen Jahre alt - erlebt ein Outback-Abenteuer par excellence. Zerklüftete, wettergegerbte Gipfel und Felsschluchten sind Heimat zahlreicher Wildtiere. Oft tauchen Kängurus, Emus oder rosa schillernde Papageien auf und an zahlreichen Stellen finden sich Zeugnisse der Aborigines, die hier noch immer zu Hause sind.

Highlight der Flinders Ranges: das natürliche Amphitheater des grandiosen Wilpena Pound. Für einen atemberaubenden Blick über die außergewöhnliche Berglandschaft lohnt sich ein Rundflug im Kleinflugzeug. Wer abhebt, wird bei guter Sicht den weiten Blick über die Ebene bis hin zum großen Salzsee Lake Eyre genießen.

Nur wenige Kilometer von dieser wohl berühmtesten Sehenswürdigkeit der Flinders Ranges entfernt, liegt einer der traditionsreichen Farmbetriebe der Region. Hier kümmern sich Tony und Julie Smith um alles, was auf dem Gelände passiert. Seit vier Generationen bewirtschaften die Familienmitglieder der Smiths Rawnsley Park Station. Neben einem Campingplatz und weiteren Unterkünften sind noch immer rund 2.000 Schafe auf dem Areal unterwegs. Highlight zum Übernachten sind die großzügigen und lichtdurchfluteten Eco-Villas mit eigener Küche und großer Terrasse - ideal, um für ein paar Tage zu verweilen.

Der Nordwesten

Eine der letzten Wildnisregionen unseres Planeten

Wer ursprüngliche Wildnis in Australien sucht, sollte in den Nordwesten des Kontinents reisen. Die Kimberley in Westaustralien ist eine der weltweit letzten abgeschiedenen Naturregionen - ein Areal größer als Deutschland und der perfekte Ort für ein authentisches Outback-Abenteuer.

Beispielsweise mit Aboriginal Tourguide Neville. Gemeinsam mit ihm geht die Reise 2.400 Kilometer nördlich von Perth im Allradfahrzeug ins Hinterland des ehemaligen Perlenmekkas Broome. Mit viel Charme und Leidenschaft vermittelt Neville seiner Kundschaft aus aller Welt das kulturelle Erbe seiner Vorfahren, ganz persönlich und ohne viel Schnick-Schnack. Hier sind die Dinge noch so wie sie sind. In einer überwältigend schönen Natur absolut ausreichend.

Das Road-Abenteuer im Allradfahrzeug führt in das Land von Nevilles Kindheit. Hier lebt das Volk der Nyikinain bereits seit Tausenden von Jahren. Neville stellt seine Familie vor, die traditionellen Hüter des Landes, und nutzt jeden Moment, um seinen neuen internationalen Freunden ganz exklusiv die Kultur und Naturverbundenheit seiner Vorfahren zu zeigen. Wer mit ihm unterwegs ist, erlebt ein ganz individuelles Abenteuer. Je nach Vorlieben gestaltet er ein extremes Outback-Abenteuer, entspannenden Luxus-Genuss im Freien oder führt zu faszinierenden Orten, um die Kultur, Natur und Tierwelt der Region zu erleben.

TravelEssence:
Der Spezialist für Reisen nach Australien

Welche Art von Reisen bietet TravelEssence an?

TravelEssence bietet maßgeschneiderte Individualreisen nach Australien und Neuseeland. Kunden buchen kein fertiges Package. Erfahrene Reise-Experten kennen - und lieben - das Land, die Menschen und die Kultur Australiens. So wird ein Urlaub bis ins kleinste Detail mit viel Insider-Wissen geplant und es entsteht ein einzigartiges Reise-Erlebnis, das passgenau auf die Vorlieben und Wünsche der Kunden zugeschneidert ist. Begegnungen und der Austausch mit einheimischen Gastgebern bilden einen zentralen Bestandteil einer typischen TravelEssence-Reise, ebenso wie ein langsames Reisetempo und das Bestreben, einer Reiseroute abseits der Massen zu folgen.

Machen Sie die Reise Ihres Lebens!

Bei einem ausführlichen Beratungstermin mit einem der erfahrenen Reisespezialisten planen Sie die Reise Ihres Lebens: In einem der acht TravelEssence-Büros, per Telefon oder bei Ihnen zu Hause, gerne am Abend oder auch am Wochenende. Rufen Sie an oder füllen Sie das TravelEssence-Kontaktformular aus. TravelEssence freut sich darauf, Sie zu treffen.

Ihre Wünsche. Unser Wissen. Die perfekte Reise.
Weitere Informationen:

www.travelessence.de