1 —
Neu angetrieben. Der Audi A5 Sportback g-tron
2 —
Was ist g-tron?
3 —
Mit Audi e-gas die Umwelt weniger belasten
4 —
Alternativer Antrieb ohne Kompromisse

Neu angetrieben. Der Audi A5 Sportback g-tron

Vorsprung durch Technik. Für die Audi Ingenieure heißt dies immer auch, sich schon heute Gedanken über die Mobilität der Zukunft zu machen. Eine der wichtigsten Fragen: Wie sollen Fahrzeuge künftig angetrieben werden? Hierfür treibt die AUDI AG unter anderem Innovationen wie die Audi g-tron Technologie voran.

1 —
Neu angetrieben. Der Audi A5 Sportback g-tron
2 —
Was ist g-tron?
3 —
Mit Audi e-gas die Umwelt weniger belasten
4 —
Alternativer Antrieb ohne Kompromisse

Was ist g-tron?

Die Bezeichnung g-tron steht bei Audi für Modelle, die sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin betrieben werden können. Die Vorteile für den Fahrer überzeugen auf Anhieb: Der bivalent ausgelegte Audi A5 Sportback g-tron* beispielsweise fährt mit Erdgas bis zu 500 Kilometer weit; bei Aufbrauch des Volumens im Gastank wechselt das Motormanagement selbsttätig in den Benzinbetrieb. So kommen bei Bedarf zusätzlich bis zu 450 Kilometer hinzu. Der Gasverbrauch von weniger als vier Kilogramm pro 100 km – gemessen im kombinierten gesetzlichen Normzyklus NEFZ – bedeutet für Kunden deutlich geringere Kraftstoffkosten als bei einem vergleichbaren Benziner. Die reine Verbrennung von Erdgas ist besonders sauber, denn es entsteht kaum Feinstaub. Viele Städte und Kommunen fördern daher auch die Anschaffung von Erdgas-Fahrzeugen.

1 —
Neu angetrieben. Der Audi A5 Sportback g-tron
2 —
Was ist g-tron?
3 —
Mit Audi e-gas die Umwelt weniger belasten
4 —
Alternativer Antrieb ohne Kompromisse

Mit Audi e-gas die Umwelt weniger belasten*

Das Besondere an der Audi Lösung für den Erdgas-Betrieb: die Audi g-tron Modelle in Kombination mit dem eigens entwickelten Kraftstoff Audi e-gas. Denn die Audi e-gas Technologie berücksichtigt neben dem reinen Fahrbetrieb auch die Kraftstoffproduktion. In dieser sogenannten Well-to-Wheel-Betrachtung können die ausgestoßenen CO₂-Emissionen im Gasbetrieb so gegenüber einem vergleichbaren Benziner oder Diesel deutlich reduziert werden.

Den umweltfreundlichen Kraftstoff gewinnt die Marke unter anderem in einer eigenen Power-to-Gas-Anlage. Der Prozess: Vorwiegend überschüssiger Ökostrom betreibt drei Elektrolyseure, die Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff spalten. In der anschließenden Methanisierung reagiert der Wasserstoff mit CO₂. Synthetisches Methan – das Audi e-gas – entsteht.

Der Clou: Für den Kunden entsteht kein zusätzlicher Aufwand. Audi berechnet den durchschnittlichen Erdgas-Verbrauch seiner g-tron Kunden und speist in dieser Menge erneuerbar produziertes Gas in das Netz ein. Tanken können Fahrer an jeder Erdgas-Tankstelle.

1 —
Neu angetrieben. Der Audi A5 Sportback g-tron
2 —
Was ist g-tron?
3 —
Mit Audi e-gas die Umwelt weniger belasten
4 —
Alternativer Antrieb ohne Kompromisse

Alternativer Antrieb ohne Kompromisse

Der A5 Sportback g-tron* mit Audi e-gas ist eine alternative Antriebslösung ohne Einschränkungen. In puncto Design und Performance müssen Fahrer auf nichts verzichten: Angetrieben wird der Audi A5 Sportback g-tron* von einem 125 kW (170 PS) starken 2.0-TFSI-Motor. Die Beschleunigung ist ähnlich dynamisch wie in einem vergleichbaren Audi. Auch die Optik überzeugt von der geschärften Schulterlinie bis hin zur filigranen dritten Bremsleuchte und macht den klimafreundlichen Sportler zum echten Hingucker.

Der neue Audi A5 Sportback g-tron* bringt Sportlichkeit, Design und Langstreckenmobilität mit erneuerbaren Energien zusammen – ohne Wenn und Aber.

* Audi A5 Sportback g-tron: Kraftstoffverbrauch kombiniert: Benzin 6,3-5,6 l/100 km; CNG 4,2-3,8 kg/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: Benzin 143-126 g/km; CNG: 114-102 g/km. Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Im reinen Gasbetrieb (CNG) in einer Well-to-Wheel-Betrachtung (Umweltbilanz, die die Kraftstoffproduktion und den Fahrbetrieb des Fahrzeugs miteinschließt) im Vergleich zum Audi A5 Sportback 2.0 TFSI mit 140 kW: Als g-tron Kunde tanken Sie wie gewohnt an einer beliebigen CNG-Tankstelle. Die AUDI AG stellt sicher, dass die auf Basis der gesetzlichen Normen zur Verbrauchs- und Emissionsmessung nach NEFZ/WLTP sowie regelmäßig von Audi erhobener statistischer Daten zur jährlichen Fahrleistung der im Zeitraum 7. März 2017–31. Mai 2018 bestellten Audi g-tron Fahrzeuge errechneten Gasmengen durch Audi e-gas ersetzt werden – für 3 Jahre ab der Erstzulassung als Neufahrzeug. Das Audi e-gas wird in das europäische Erdgasnetz eingespeist und verdrängt somit fossiles Erdgas. Der ebenfalls auf dieser Grundlage ermittelte Umfang der CO₂-Einsparung kann im tatsächlichen Fahrbetrieb geringer ausfallen.

Advertisement